Loading

MakerBot Print is our newest print-prepration software, which supports native CAD files and STL assemblies,
allows you to interact with all your printers via the Cloud, and many other exciting new features.

Download Now

Hey! This thing is still a Work in Progress. Files, instructions, and other stuff might change!
TGS22

Ender 3 Bigtreetech SKR1.3 32-Bit +TMC2208 UART Anleitung - Marlin 2.0 DE -German Firmware

by TGS22 Apr 12, 2019
Download All Files

Please Login to Comment

Where is the .STL files :D

Guten Abend.
ich habe mal wieder eine frage.
Bei den DRV8825 für Extruder im UART modus.
muss/sollte ich die configuration adv.h auch ändern?

define LIN_ADVANCE
if ENABLED(LIN_ADVANCE)
define LIN_ADVANCE_K 0.0 [ oder ´´K 0.22´´ lassen ]

define MINIMUM_STEPPER_PULSE 2 (2 : Minimum for DRV8825 stepper drivers)

define STEALTHCHOP_E

Gruß Heiko

Die DRV8825 unterstützen kein UART die werden über den Step/Dir geregelt.. quasi manuell Strom einstellen und die jumper setzten MS1 bis MS3 Rot und schwarz aufstecken

Du braucht STEALTHCHOP E nicht aktivieren... das zählt nur für die TMC2208 solltest du diese am Extruder verwenden genauso wie die zusätzlichen Einstellungen define MINIMUM_STEPPER_PULSE 2 (2 : Minimum for DRV8825 stepper drivers)

Das währe im Prinzip nicht notwendig wenn du direkt einen DRV8825 verbaust

Für LIN_ADVANCE den K Faktor musst du erstmal ermitteln mit einem Test Druckmuster was du dir auf der Marlin Seite erstellen kannst für deinen Drucker

Ich hoffe ich habe alle deine fragen beantworten können ✌

define MINIMUM_STEPPER_PULSE 1 ??

TMC is 0

TMC dont like Linear Advance (stop worked) (0.66 is too little at a Bowden anyway.)

Jerk is 15

dont use 12V Fan with pwm on 24v the freq were wrong

Hallo... stell den minimalen Stepperpuls auf 30 und die TMC2208 können auch LIN_ADVANCE auch mit 1 laufen sie besser am Extruder

Was die Fans angeht es funktionieren wenn man sie mit einen maxwert definiert z.b 108 sind bei 24V ca 11.9 V und die Lüfter laufen

Hello... set the minimum stepper pulse to 30 and the TMC2208 can also run LIN_ADVANCE even with 1 they run better on the extruder As for the fans it works if you define them with a max value e.g. 108 at 24V are about 11.9 V and the fans are running

  • Posted with 3D Geeks Thingiverse Browser App

Hi.
Die Settings kann man sicher fast 1:1 für den Ender-5 übernehmen. Jemand hier schon getestet?

Hallo, Du kannst es ja testen nur musst du vermutlich die DIR und Steps anpassen, aber vom Prinzip her sollte es funktionieren.

Hi, Could you do an English translation?

You can use DeepL Translator, thanks

Bei mir kommt der Fehler tmc connection error. Ender 3 skr v1.3 originall display 4 tmc 2208. Bitte um hilfe

Hallo, hier mal die Checkliste

  1. hast du dementsprechend die Firmware deinen wünschen anpassen?
  2. Laufen alle mit dem TMC2208 2.1 oder 1.2, die anderen sind auch kompatibel aber da funktioniert der UART Modus nicht.
  3. Wenn im UART Modus betrieben wird muss die Lötbrücke bei allen Treibern gesetzt werden.
  4. Alle jumper innerhalb des Treibersockels müssen entfernt werden auch diese an der Roten Jumperleiste auf der rechten Seite und der UART Jumper gesteckt sein.
  5. Die Stromversorgung.. im USB Modus noch aktiviert? ( der kleine rote Jumper in der Mitte auf dem Board muss dann auf INT 5V gesteckt sein und die Hauptstromversorgung angeschlossen)
  6. Wenn alles nichts hilft brauche ich deine Configuration.h und Configuration_adv.h und ein Bild von dem angeschlossen Mainboard.

Gehe diese Schritte dementsprechend einmal durch und gib bitte eine Rückmeldung für dein dann folgendes Ergebnis

Beste Grüße

Danke hat funktioniert usb Modus war noch an. Aber in was sind die stöme vom tmc im Display angegeben Ampere oder vref?

Da werden die Milliamper angegeben, der Vref muss auch nicht mehr eingestellt werden das regelt er automatisch wenn man die mA einstellt das sind die RMS Werte die maximale höher der Stromstärke sieht man dann im Terminal wenn man M122 eingibt für den Ender habe ich jetzt auf 800mA RMS eingestellt die maximale Leistung liegt dann bei 1.2A für die Motoren durchaus ausreichend

Freut mich wenn es funktioniert

OK die stehen beiir auch auf 800 ausser e der hat 1000 aber ich habe das gefühl das die Motoren zu warm werden daher wollte ich das wissen bin im offenen Raum bei 20°c Raum 70°c motor werde gleich nach Beendigung des testdruckes die xy auf 600 setzen und testen bis ich den perfekten mittelwert habe. Bin für Tips offen. Danke

Oder könnte ich ohne Probleme beim Drucken die stomstärke tauschen?

Du kannst während er druckt auch die Stromstärke ändern musst halt nur schauen das er dann keine Schrittverluste hat ab 760 mA ist ein guter Wert für E allerdings ist das definitiv zu hoch meiner Meinung nach

Danke fürs teilen.
Machts doch einfacher gleich die Stellschrauben zu kennen.
Kannst du mir sagen ob die Firmware so auch auf einem SKR 1.1 läuft.

Hi und Danke, Ohne diese anzupassen wird es wohl schwieriger werden, aber ich kann es ja auch nochmal für das SKR 1.1 bearbeiten.. wobei eigentlich musst du nur das richtige Board auswählen das findest du unter der Boards.h im Core Ordner und schauen ob und was du für Steppertreiber verwendest alles andere kann eigentlich so bleiben...

Das krieg ich noch alles hin.
Meine Sorge ist lediglich das UART.
Hab schon einige umgebaut, aber noch keins mit Steuerbaren Steppern.
Fahre grade mit MKS und 2100 am CR10.
Ender SKR1.1 und TMC2208 sind aber auf dem Weg.

Beim SKR 1.1 musst du noch Kabel ziehen und den Widerstand einlöten, das fällt bei dem SKR1.3 weg anhand der Jumper auf den Board und der internen Verkabelung weg. Das war mehr oder weniger auch der Grund für meine Anschaffung des SKR1.3. So ohne weiteres wird es nicht funktionieren bei dem SKR1.1

Also wie in dieser Anleitung?

https://www.deviousweb.com/2019/01/05/ender-3-pro-mks-gen-l-tmc-2208-upgrade/

Ich denk halt das 1.3 wird nicht in das Gehäuse passen. Hab daher das 1.1 bestellt.
War da nicht noch was mit ner Scottky Diode bei den 2208 an Ramps, oder MKS?

Das SKR 1.1 und 1.3 sind fast baugleich lediglich ein paar Pins sind anders angeordnet, aber siehe selbst..

aber wenn ja so nach dieser Anleitung

Irgendwie dacht ich immer das wär am MKS 1.4 angelehnt.
Aber so betrachtet lag ich wohl falsch ^^.
In Anbetracht dessen daß ich sowieso erst am we heim komme werd ich wohl auch auf das 1.3 umsateln.
Das is bis Freitag auch da. Dann schick ich die 1.1 zurück.
Ich mach nämlich gleich 3 Ender fertig.
Da bin ich ja froh blöd gefragt zu haben :D.
Weißt du noch obs da unterschiede gibt bei den Herstellern auf Amazon?
Sind das alles die Selben Boards unter anderem Label verkauft, oder verbaut PopPrint andere Teile als KingPrint?
Danke für Frust ersparen am WE wenn ich heim komm ;).

Im Prinzip ist es nach wie vor das Bigtreetech SKR1.3 nur der Händler gibt halt seinen Namen an..

Ich habe diese Variante davon Plus die TMC2208 2.1 die sind auf jeden Fall kompatibel die MKS 2208 1.1 funktionieren nicht mit UART auf dem Board

https://www.amazon.de/dp/B07P73VWHK/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_zuE0CbZ6HFNT9

Jetzt weiß ich auch den Grund für die 2.1 Treiber.
Sind dann China Treiber Watterott Treibern voraus?
Da steht ja nix bei.
Ich hab noch 5 Watterott 2208er. Die sollen in den Druckern verbaut werden.
Zur Not auch als Drop In. Ich hab jetzt PopPrint Board und PopPrint TMC 2208 2.1 bestellt.
Dann wird eben nur einer der drei auf Uart laufen. Das is dann meiner. Dann täts wohl auch 2xSKR 1.1 und 1x1.3.
Aber jetzt kommen einfach die 1.3 rein und fertig.

Hi. 2 Dinge beschäftigen mich. Erstens, welchen Wert hast du beim DRV8825 (Ender 3 ?) über den Poti eingestellt ? Zweitens, das Bild mit den Jumpern kommt mir etwas komisch vor. Soweit ich in anderen Foren gelesen habe, sollte man doch die Pins rot/schwarz miteinander verbinden. Das ist auch in dem beigelegten PDF so beschrieben.

Hallo, da ich mittlerweile einen Titanextruderset verwende und da auch ein anderer kleiner 1,2A Motor daran hängt habe ich den Vref auf 0.4V bis 0.5V stehen, vorher hatte ich den Wert auf 0.72V für den originalen Motor. Ja das mit den Jumpern ist richtig MS1 - MS3 ist korrekt rot und schwarz sollte man verbinden dann läuft er auch auf 32 Microschritte.. sorry werde das demnächt nochmal überarbeiten... aber danke für den Hinweis

Grüße Andreas

Hallo
manche Bilder kann ich leider nicht richtig erkennen. Du schreibst bei Bild 7 "For E3Dv6 Hotend Thermalsensor" , ich habe den Stock Hotend, was muss da rein? Oder auch "5"? Nächstes Bild E3Dv6 Pid Settings, was muss da bei Stock Hotend rein? Zum Bild "DRV8825 32 Microsteps" muss da anstatt die 189.01 die 32 rein? Sorry für vielleicht die doofen fragen, aber ich will immer auf nummer sicher gehen. Vielen Dank

Zu deinen ersten 2 Fragen du kannst alles so belassen, da meist es ein 100K Thermalsensoren ist und ob nun 1 oder 5 ist egal, das ist nicht schlimm und sollte funktionieren... Die PID werte kannst du auch erstmal belassen und dann später ein PID Tuning durchführen via Gcode ( M303 C8 E0 S245 M500 ) (Aber auch vorher den Bauteillüfter anschalten mit M106 S255)

Zu dem DRV8825 diese haben wenn man sie richtig gejumpert hat 32 Microschritten und der Wert 189.01 sind die Steps per mm die der Stock Extruder mach um 1 mm an Filament zu schieben... aber das kannst du auch selbst kalibieren und einstellen

Beste Grüße

Servus, wäre es möglich die Settings direkt als download zur Verfügung zu stellen ? Wäre klasse :)

Ist doch alles da du musst nur die Dateiendung .thing auf .rar ändern bei Marlin 2.0 bugfix

Hallo

Könntest Du mir/uns die Jumper settings unter den Treibern verraten?

Vielen Dank
Gruß

Bei den TMC2208 nur den UART Jumper setzen... Bei dem DRV8825 auf den roten Jumper Steckplätzen MS1 MS2 MS3 um die 32 Microschritte zu erhalten... Die TMC2208 können dann via Gcode umgestellt werden, sonst standart auf 16 Microschritte ;)

Steps per mm nicht vergessen anzupassen nach dem änder der Microschritte!

Bitte sehr
Grüße

Ah okay. Also die ...VON WERK... Gesetzten 4 Stück raus nehmen?
Wäre es möglich unter den Bildern, eines hinzuzufügen? Ich denke ( bzw. hoffe ) das ich nicht der einzige bin, der da etwas auf dem schlauch steht.
Vielen dank für die schnelle Antwort.