Loading

MakerBot Print is our newest print-prepration software, which supports native CAD files and STL assemblies,
allows you to interact with all your printers via the Cloud, and many other exciting new features.

Download Now

Report as inappropriate

Ja, beides Versionen neuer 4.0.0, die (nicht nur bei mir) einige Probleme bereiten. S3D behandelt die STLs (auch OBJs) seit v4.1.x anders, aber ob das genau so gewollt ist konnte und hat bis jetzt noch keiner vom Support beantwortet.

Anbei ein Factory File. Da sind die 18 Teile der Front einzeln drin, das bekommt S3D 4.1.x hin. Aber speichert man diese 18 STLs nun in eine einzelne Datei und lädt diese, kriegt S3D v4.1.x es schon nicht mehr hin. v4.0.0 und andere Slicer haben mit der exakt gleichen STL aber 0 Probleme.
Auch die Reparaturoptionen in S3D verhalten sich da anders. Während z.B. v4.0.0 das zusammengesetzt STL als zusammenhängende Fläche korrekt erkennt, versucht v4.1.x das Ding zu reparieren - und danach ist's noch schlimmer...

Ich kann aber nicht empfehlen, das so zu drucken. Denn die Rückseite/das Elektronikgehäuse wird ähnliche Probleme zeigen.

Aktuell kann ich selbst viele Sachen auch nur mit der 4.0.0 erfolgreich slicen. Ich habe testweise auch die STLs aus anderen Programmen exportiert, S3D ab v4.1.x zickt als einziges momentan rum. Egal ob Fusion, Inventor, Solidworks als Quelle etc.

Falls die Updates auf dem Rechner durchgeführt wurden, ist vermutlich noch die 4.0.0 installiert - neue Versionen installieren sich immer parallel in einen neuen Ordner mit Versionsnummer. Wenn die 4.0.0 noch da ist, bitte mal mit der testen. Da treten keine Probleme in der Art auf.

Leider kann man die alten Versionen bei S3D anscheinend nicht herunterladen. Wer also mal alte Sachen runter geworfen hat und/oder erst bei 4.1.1 gekauft hat, kommt da wohl nicht dran... :-/